Cro

Rapper
Vollständiger Name: Carlo Waigel
Geburtsdatum: 31. Januar 1990 (Alter: 28)
Geburtsort: Aalen, Deutschland
Sternzeichen: Wassermann

Kurzbiografie

Der Rapper Cro ist bekannt für seine Auftritte in Pandamaske sowie seinen eigenen Musikstil »Roap«, einer Mischung aus Rap und Pop. Der 1990 als Carlo Waigel in Aalen geborene Künstler präsentiert sich als freundlicheres und massentauglicheres Gegenphänomen zu den harten Skandalrappern, mit denen die deutsche Hip-Hop-Szene oft in Verbindung gebracht wird. Nebenbei vertreibt der Musiker und Produzent ein eigenes Modelabel namens »vio vio«.

Schon seit frühester Jugend Hobbymusiker, arbeitet Cro nach abgeschlossener Ausbildung zum Mediengestalter zunächst unter anderem als Cartoonist bei der Stuttgarter Zeitung. 2011 kommt er auf Empfehlung des Rappers Kaas bei dem Stuttgarter Independent-Label »Chimperator Productions« unter Vertrag. Ende des Jahres wächst sein Bekanntheitsgrad schlagartig, als das selbst produzierte Muskivideo zu »Easy« innerhalb kürzester Zeit mehrere Millionen Clicks auf Youtube verbucht. Beginn 2012 folgt der Vertrag mit »Universal Music Publisher« und, nachdem »Easy« im Sommer Goldtstaus erreicht, auch das Nummer-1-Album »Roap«. Ende 2012 wird Cro der Bambi in der Kategorie »Pop National« verliehen. Kurz darauf lüftet der Musiker auch das erste Mal seine Pandamaske und zeigt sich in Begleitung seiner Freundin Amanda. 2013 erhält der Rapper den Echo und schafft mit »Whatever« seinen ersten Nummer-1-Hit in den deutschen Singlecharts. Hip-Hop-Kollege Jan Delay sieht in Cro »die Zukunft von Deutschrap«.

Der Musikstil Roap

Als »Roap« bezeichnet der Künstler Cro seinen eigenen Musikstil, einer Mischung aus Rap und Pop. Eingängige Melodien und deutscher Sprechgesang wechseln sich ab, wodurch seine Musik an Gruppen wie die »Fantastischen 4« oder die »Beginners« erinnert. Textlich dreht es sich bei dem selbsternannten »King of Roap« Cro hautsächlich um Sommer, Sonne und Mädchen gespickt mit der obligatorischen Portion Eigenlob. Weder Gangster- noch Studentenrapper, bezeichnet Cro seine Musik auch als »Gute-Laune-Rap«. Das ebenfalls »Roap« genannte Debutalbum des Künstlers schaffte es an die Spitze der deutschen und österreichischen Charts.

Die Pandamaske

Sei 2011 ist die Pandamaske das Markenzeichen des Rappers Cro, der sich bei Auftritten und Interviews nie ohne präsentiert. Sie fungiert als niedliche Persiflage auf die Totenkopfmaske, mit der Skandalrapper Sido bekannt wurde. Cro distanziert sich dadurch optisch und musikalisch von bestimmten Mitgliedern der Deutschrap-Szene, deren Texte sich oft durch Obszönitäten und öffentliche Rivalitäten auszeichnen. Außerdem währt die Maske die Anonymität des Künstlers, was er laut eigenen Angaben sehr schätzt. Zu dem Wirbel um seine Identität passt auch, dass bei der Echoverleihung 2012 wohl nicht Cro selbst, sondern ein Doppelgänger unter der Maske auftrat. Seit 2012 kursiert ein angebliches Bild des Künstlers ohne Maske im Internet, und Ende des Jahres zeigte er sich das erste Mal unmaskiert bei einer Preisverleihung.